Randabschlüsse

 

Die Frage nach dem Randabschluss stellt sich immer dann, wenn zwei unterschiedliche Flächen aneinander anschliessen.

rand.jpg


Soll im Anschluss an den Rasen gleich die Gehölzrabatte folgen oder werden die beiden Flächen durch einen Abschlussstein getrennt? Soll an die Kiesfläche gleich das Staudenbeet anschliessen oder liegt zwischen diesen Flächen ein dünnes Band aus Metall?

Ein Randabschluss mittels eines Stellriemens oder Bordsteines war bei der Trennung von Parkflächen und Rabatten seit jeher «normal». Aber innerhalb des Gartens? Diese Frage wurde lange Zeit sogar unter Fachleuten sehr kontrovers diskutiert. Heute hat sich das Argument der einfacheren Pflege durchgesetzt. Ein Randabschluss soll somit mithelfen, die Pflege der Flächen zu reduzieren. Aber noch mehr: Er soll dazu beitragen, dass die Flächen möglichst lange erhalten bleiben. So ist z.B. das Heraustragen und somit der «Verlust» des Kieses bei begrenzten Flächen viel geringer.   

rand2.jpg

Eines aber ist bei Randabschlüssen wichtig! Auch sie sollen den ästhetischen Anforderungen an den Garten entsprechen. Bei der Planung des Gartens sind diese zu berücksichtigen und bei der Materialwahl ist entsprechende Vorsicht walten zu lassen.

(Aus der Kundenzeitung)

 

Fisch Gartenbau Muttenz